Sparkreis2kl
KWK-Infozentrum
Hausfoto Hauptgebäude W

Der Autor dieser Seite betreibt eine 12,15 kWp PV Anlage, die auf drei Dächern in Bochum installiert sind. ( 2 x 4,95 kWp + 2,25 kWp )

Diese Häuser stehen dicht beieinander und bilden eine Energie Gemeinschaft. Auf den Dächern befinden sich ca. 20 qm Solarthermie, um Warmwasser  ( vor- ) zu erwärmen und eine Heizungsunterstützung für die Gebäudebeheizung zu realisieren. Auch unsere Wärmepumpe, die ausschließlich mit Strom aus Solar - oder KWK Anlage betrieben wird, wärmt nur das ca. 8 Grad kalte Trinkwasser auf ca. 30 - 40 Grad vor.

Die eigendliche Warmwasserberitung erfolgt mit einer Frischwasserstation und der Wärme aus der KWK Anlage.

Ich war und bin stets der Ansicht, dass jeder auch Geld in eine Umweltfreundliche Technik investieren sollte und betreiben sollte.

Denn Umweltschutz kostet Geld, da sind wir uns sicherlich alle einig!

Jeder von uns hinterläßt einen ökologischen Fußabdruck. Wir reisen sehr gerne, am liebsten mit unserem Wohnmobil. Lassen es z.B. in Spanien bewacht geparkt am Flughafen stehen und fliegen nach Hause. Einen Monat später setzen wir uns wieder in den Flieger und sind in ca. 3 Stunden wieder an unserem Wohnmobil in Spanien.

Viele fragen nur nach der Wirtschaftlichkeit, wenn es um einen Investment in ökologischer Energietechnik geht, wir nicht.

Wallbox in der Garage 250 ZOE 250

Mit der Elektromobilität begannen wir 1999 mit einem Kewet, der eine Reichweite von ca. 75 km hatte.

Aktuell haben wir eine Renault ZOE R110 Z.E. 50 Experience mit 52 kW Akku, eine Reichweite von ca. 250 km ist realistisch.

Die Wallbox ( eine 11 kW ABL eMobility eMH1 ) läd unseren ZOE normalerweise mit ca. 3,8 kW da sie nur einen Außenleiter von der Steuerung erhält. Selbstverständlich kann sie auch mit voller Leistung laden, wenn dies erforderlich ist.

Geladen wird nur, wenn unser Kleinkraftwerk ein SenerTec Dachs mit 5,5 kW el. Leistung läuft oder der Strom von unserer PV Anlage zur Verfügung gestellt wird. Netzstrom nutzen wir nur im Notfall.

Aus Ökologischen und Ökonomischen Gründen, wollen wir so autark wie möglich sein, obwohl wir natürlich einen Netzanschluss haben.

HHWG Dachsanierung W

Über die Jahre wurden alle Gebäude mit zusätzlichen Wärmedämmung versehen, hier zum Beispiel unser Hinterhofwohngebäuse erhält 200mm Jackodur Plus 300, hochdruckfest und hochdämmend.

Denn wir wollen auch Wärmeverlusten so gut es geht entgegenwirken. Eine gute Dreifachverglasung der Fenster ist selbstverständlich.

Links

 

Datenschutz

Kontakt

© Copyright 2000 - KWK-Infozentrum.Info - 44789 Bochum, Drusenbergstrasse 86

Impressum